Auf dem Neujahrsempfang: Unser Fraktionsvorsitzender Sven Seckler (rechts), unser Beigeordnete Alexander Schott (Mitte) und unser 1. Vorsitzender, Eric Schmahl (links)

Auf dem gestrigen Neujahrsempfang der Gemeinde wurde seitens des Bürgermeisters, Winfried Schnurbus, das erste Konzept zur neuen Ortsmitte den, schätzungsweise, 400 Anwesenden Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt.
“Dieses erste Konzept gefällt uns als SPD-Fraktion sehr gut. Mit einem Park der Begegnungen und reichlich Platz für Gewerbe haben wir berechtigte Hoffnungen, dass unsere neue Mitte einen Aufschwung erlebt”, sagt Sven Seckler, Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion im Gemeinderat.
“Zudem gefällt uns die Vorgehensweise in dieser Thematik sehr gut. Nach der Vorstellung des Konzeptes hat jeder Bürger noch ausreichend Zeit, das Modell im Rathaus zu betrachten und etwaige Bedenken oder Verbesserungen auf einer zeitnahen Bürgerversammlung zu äußern. Eine ehrliche und gute Art und Weise, die Bürgerinnen und Bürger einzubinden!”, sagte Eric Schmahl, Vorsitzender der SPD Essenheim.

Die neue Ortsmitte soll neben zwei L-förmigen Häusern, die ein Mischung aus Wohneigentum und Gewerbe enthalten, einen „Park der Begegnung“ als zentralen Platz, sowie Ausstellungsräume für etwa den Dorf- und Geschichtsverein beinhalten. Besonderer Wert wurde darauf gelegt, trotz der Bebauung, eine Sichtachse in das Selztal zu gewährleisten. Zudem ist der „Park der Begegnung“ auch für Feste, wie etwa die Kerb oder das Domherrnfest, eine passende Ergänzung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.