„Es geht vorwärts in Sachen Radweg zwischen Stadecken-Elsheim, Essenheim und Mainz-Lerchenberg“, verkündet Landtagsabgeordnete Nina Klinkel (SPD) nach Rückfrage beim Landesbetrieb Mobilität.

Bereits bekannt ist, dass die bisher als kombinierter Rad-/Geh- und Wirtschaftsweg konzipierte Wegführung zwischen Stadecken-Elsheim und Mainz-Lerchenberg ist drei Abschnitte gegliedert ist.

„Für die Abschnitte 01 (Beginn: Bereich des östlichen Ortsausgangs von Stadecken-Elsheim, paralleler südlicher Verlauf der L426, Ende: Einmündung L426/Am Römerberg westlich von Essenheim) und 03 (Beginn: Unterführungsbauwerk Finther Weg in Essenheim, paralleler nördlicher Verlauf L426, Ende: Kreuzung L426/L427 Mainz-Lerchenberg) sind Planungen erforderlich. Das vom LBM beauftragte Planungsbüro hat nun eine Vorplanung für diese Abschnitte in Bearbeitung“, erläutert Klinkel.

Noch im März, so wurde die Abgeordnete informiert, erfolge eine Erörterung der bisher erstellten Planungsunterlagen „in Bleistiftqualität“ mit den betroffenen Ortsgemeinden, der Verbandsgemeinde und den Vertretern der örtlichen Landwirtschaft. Bereits im November letzten Jahres hatte Klinkel Vertreter der Gremien und der Landwirtschaft zu einem vor-Ort Termin mit dem LBM eingeladen um ihre Anregungen aufzunehmen. „Ich freue mich, dass der Weg nun im wahrsten Sinne „Fahrt“ aufnimmt und danke dem LBM für seine Arbeit“, so Klinkel abschließend.

 

Foto: MdL Nina Klinkel und Vertreter aus den Ortsgemeinderäten Stadecken-Elsheim, Essenheim und Ober-Olm (alle SPD)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.